Honorar

Meine Aufwendungen verrechne ich auf Stundenbasis. Im Rahmen des Erstgespräches werde ich mit Ihnen eine individuelle und auf Sie zugeschnittene Honorarvereinbarung treffen, die im Anschluss schriftlich festgehalten wird. Um meine ersten Aufwendungen abdecken zu können, bitten ich Sie, einen Barvorschuss in der Höhe von CHF 250.00 an das Erstgespräch mitzubringen. Diese Zahlung wird Ihnen sodann an die anfallenden Aufwendungen in Anrechnung gebracht.

Sollten Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen, so empfehle ich Ihnen, noch vor der ersten Kontaktaufnahme mit mir, Ihre Versicherung zu kontaktieren und Ihren Fall dort anzumelden. Dadurch erlangen Sie zeitnah Klarheit darüber, ob und welche Kosten durch Ihre Rechtsschutzversicherung übernommen werden.

Falls Sie nicht über die erforderlichen finanziellen Mittel verfügen sollten, um die im Zusammenhang mit einem Gerichtsverfahren anfallenden Verfahrens- und Anwaltshonorarkosten selber decken zu können, besteht die Möglichkeit,  ein Gesuch um unentgeltliche Rechtspflege zu stellen. Zur Prüfung Ihres Anspruches bitte ich Sie,  alle Belege zu Ihren Einnahmen und Ausgaben zum Erstgespräch mitzubringen. 

Sind Sie Opfer einer Straftat geworden, haben Sie Anspruch auf juristische Beratung. Hierfür empfehle ich Ihnen vorgängig mit der Opferhilfe Graubünden Beratungsstelle Kontakt aufzunehmen.